Breakfast Opera

Maulwerker GbR, Berlin, Deutschland

 

Jeden Morgen, überall in der Welt, frühstücken Menschen. Es ist ein alltägliches Ritual, das stark von individuellen Vorlieben und kulturellen Einflüssen geprägt ist. Die Komponistin Makiko Nishikaze und das Ensemble Maulwerker transformieren in der Breakfast Opera die Thematik in eine räumlich-musikalische Situation, kontrapunktisch oder verschmelzend, im Zusammenwirken von Musik und Aktion. Die Komposition beinhaltet Klänge, Gesten, Gerüche, Stimmen, Bilder und Sprachen. Sie bewegt sich konsequent an der Schnittstelle von Akustischem und Visuellem, da wo sich Ohr und Auge, Körper, Klang und Raum miteinander verbinden. Die Maulwerker gelten als Spezialisten für vokale Experimente und „performative Musik“. Performative Musik arbeitet mit einem erweiterten Musikbegriff und bringt Elemente aus Performance Art, intermedialer und konzeptueller Kunst und zeitgenössischem Tanztheater in die Musik. Die interdisziplinären Erweiterungen verbinden die akustische mit visueller und räumlicher Wahrnehmung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Hören.

Ziel des vieldimensionalen Projekts ist es, über die Fokussierung auf das Alltägliche, einen Raum zu öffnen für neue Wahrnehmungen und dabei nach dem Motor unserer Handlungen zu fragen. Das Publikum der Breakfast Opera wird dazu eingeladen, eine besondere Zeit- und Raumerfahrung zu machen, mit allen Sinnen, horchend und denkend.

 

20. und 21. September 2018
AckerStadtPalast, Berlin, Deutschland

 

Weitere Informationen:
maulwerker.de